Einwecken - Einkochen nach der Methode Weck


joebar

Jalapenogenießer
Beiträge
186
Schöner Faden, gleich abonniert :)

Ich habe leider schlechte Erfahrungen mit Fleisch (Coq au Vin :drool: ) gemacht. Nach durchsicht des Faden glaube ich zwei Fehler ausgemacht zu haben. Wahrscheinlich zu hoch eingefüllt und zu wenig lange eingekocht.
Mal schauen, vielleicht traue ich mich nochmals.

Ansonsten wird bei uns viel Sauerkraut (nach der Gärung), Rotkraut, Früchte und diverses in Essig eingelegtes verweckt.

Besteht bei Waldmeister Verwechslungsgefahr mit etwas ungeniessbarem/ giftigen oder kann man das als Laie sammeln?
 

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Ehrenmitglied
Beiträge
11.829
Ich habe leider schlechte Erfahrungen mit Fleisch (Coq au Vin :drool: ) gemacht. Nach durchsicht des Faden glaube ich zwei Fehler ausgemacht zu haben. Wahrscheinlich zu hoch eingefüllt und zu wenig lange eingekocht.
Mal schauen, vielleicht traue ich mich nochmals.
Trau dich und berichte uns!:thumbsup:

Besteht bei Waldmeister Verwechslungsgefahr mit etwas ungeniessbarem/ giftigen oder kann man das als Laie sammeln?
Da bin ich Moment leider überfragt. Ich finde aber, er sieht schon recht typisch aus. Um sicher zu gehen, kannst du dir ja einen in einem Gartencenter besorgen und an ein schattiges Plätzchen pflanzen. Der wächst wie Unkraut, wenn er einmal Fuß gefasst hat!
 

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Ehrenmitglied
Beiträge
11.829
War hier auch nur ein erster Versuch. Wir stellen die jetzt in den Keller und wollen frühestens nach 3 Wochen mal ein Glas aufmachen. Angeblich sollen die Frikos dann wie "am Vortag frisch gemacht" schmecken. Ich bin selber gespannt und werde berichten!
Wir haben beschlossen, dass die 3 Wochen vorbei sind und ein Glas Frikadellen geöffnet!;):D

:thumbsup: Passt, die schmecken tatsächlich wie "am Vortag frisch gemacht"!
 

sebastianblei

🌶️
Beiträge
11.895
Wir haben beschlossen, dass die 3 Wochen vorbei sind und ein Glas Frikadellen geöffnet!;):D

:thumbsup: Passt, die schmecken tatsächlich wie "am Vortag frisch gemacht"!
Super. Danke für den Bericht Volker.

Ich habe noch einen Schwung pflanzliche Wie-Fisch-Frikadellen vor der Brust. Allerdings wollte ich wegen dem Initialaufwand gleich mehr machen, ohne dabei die TK-Truhe zu zu müllen. Da passt mir Dein Versuch natürlich gut ins Konzept und ich könnte die Dinger mit ins Büro schleppen. :thumbsup:
 

Günter

Beiträge
20.243
Da ich das auch mal vorhabe, darf ich kurz zusammenfassen:

Knoblauch und Zwiebeln würfeln und anbraten. Dann zusammen mit Hackfleisch und Gewürzen mischen, Frikadellen formen, braten
und heiß aus der Pfanne ins Weckglas. Das ganze dann für 2 Stunden bei 100° in den Herd. Fertig.

So richtig @moppeliwan ?
 

Ogtutchili

Jolokiajunkie
Beiträge
4.280
7,5 Liter Hühnerbrühe nach Samin Nosrat (Salz. Fett. Säure. Hitze.). Ungesalzen. Letztes WE habe ich mit der Brühe (da aber aus der Truhe) scharfe Bohnensuppe gekocht. Der Hammer. Lässt sich mit den Pulverbrühen überhaupt nicht vergleichen. Ab jetzt nur noch aus in der Truhe gesammelten Hühnerresten und dann loslegen.
 

HatchChileFestival

Chilitarier
Beiträge
1.458
War das zufällig die da: https://www.copymethat.com/r/kORaiHs/chicken-stock-samin-nosrat/ ?
Klingt jedenfalls gut, nur kriege ich keine Hühnerknochen mehr zusammen. Hier gibt es nur ausgelöstes Hühnerfleisch oder sehr dubiose Tiefkühlhühner, hauptsächlich.

Ich weiß, als Stadtmensch sollte man mal raus auf's Land. Aber im Moment bin ich froh, wenn ich alles zu Fuss erledigen kann. Corona lässt grüssen ...
 

Ogtutchili

Jolokiajunkie
Beiträge
4.280
War das zufällig die da:
Hi Werner - Genau die Zutaten, Volltreffer. Einzig die Huhnzugabe ist im deutschen Buch 3 Kg.
Auch sind es 6,5 Liter Wasser, aber wir wollen hier mal keine Erbsen zählen.
Edit: hat Vorteile auf dem Land zu wohnen. 2 Häuser weiter gackert der Hahn und die Truhe ist voll. Uuund: der Hahnbesitzer verkauft für einen anständigen Kurs (unter Nachbarn).
 

Oben Unten