Hello again 2021

balkonpepper

All good things are wild and free. (H.D.Thoreau)
Beiträge
398
Also - draußen tobt der Schneesturm - könnte es einen triftigeren Grund geben, seine Pläne über den Haufen zu werfen und die restliche Aussaat vorzuziehen?

In Anbetracht der Tatsache, dass einige meiner Keimlinge einfach nicht gut aussehen (das Problem mit der Erde), hab ich auch nochmal paar Habanadas und Tepins zusätzlich baden geschickt. Was alles im Detail schwimmt/keimt oder bereits wächst, ist der Sortenliste zu entnehmen, die ich gleich aktualisieren werden. Es sind dann am Ende doch ein paar Sorten mehr geworden als geplant - normal. Hier baden um die 90 Samen:

Morgen gehts in ORDENTLICHE ANZUCHTSERDE :banghead: Die Blumenerde für den Anschluss und der Dünger stehen bereit (Ich habe vor, beim Biotrissol Tomatendünger zu bleiben - habe mich mit Hakaphos grün und rot beschäftigt, aber ich will es eher simpel halten diese Saison).
 
Zuletzt bearbeitet:

balkonpepper

All good things are wild and free. (H.D.Thoreau)
Beiträge
398
Aussaat done! (zumindest die der Chilis)
Hier ruhen die restlichen 90 Samen auf der Heizung und kringeln hoffentlich bald. ich habe mir fest vorgenommen, falls es einigermaßen klappt, nichts mer nachzulegen. Muss schon Pflänzchen auslagern in das Haus meiner Eltern :laugh:

Hier mal die verunglückte erste Fuhre von Anfang Januar. :banghead: Ein mahnendes Beispiel dafür, was schlechte Erde/ fehlende Düngung bewirken kann. Da hätte man sich die frühe Aussaat dann auch sparen können. Ich bin froh, dass wenigstens einige die Kurve gekriegt zu haben scheinen. Von den stark kränkelnden werde ich sukzessive entsorgen, sobald die nachgelegten gekeimt sind:
 

balkonpepper

All good things are wild and free. (H.D.Thoreau)
Beiträge
398
Hier ein paar Bilder vom heutigen Tag, die zeigen, wie nahe Leben und Tod, Geburt und Sterben doch beieinander liegen...

Heute morgen in der Keimstation (Pimientos de Padron):

Heute Mittag in der Pfanne:

Und anschließend auf dem Teller (vor dem Dahinscheiden noch geschwind angefreundet mit Gulasch, Kartoffeln und Sauerkraut):

... ja - der ewige Kreis des Lebens
:angelic:
 

balkonpepper

All good things are wild and free. (H.D.Thoreau)
Beiträge
398
Während die neue Aussaat fröhlich keimt, hab ich die Growbox mal freigeräumt für die ganz neuen Keimlinge und die Älteren ans Fenster verfrachtet. (Ist nicht der endgültige Standort - die kommen noch kühler unters Dachfenster.) Ich glaube, sie haben sich einigermaßen berappelt seit sie in besserer Erde stehen (die Mischung aus Kokos, Blumenerde und Sand. Die neuen pikiere ich in Blumenerde.) Werde diese hier heute noch einmal düngen, bevor sie dann umziehen dürfen unters Dachfenster. Hier mal ein paar Beispielexemplare. Sind im Wachstum halt hintendran, sehen aber sonst ganz ok aus, finde ich. Mal sehen, wie sie sich weiter entwickeln.


Amazon Chile Roma:

Amazon Chile Roma:

Mini Rocoto Orange:

Habanada:
 

balkonpepper

All good things are wild and free. (H.D.Thoreau)
Beiträge
398
Tja, wenn man seine Chilis mit 6 und 9 beschriftet, kann da schnell mal was kopfstehen und schon ist alles durcheinander... zum Glück sehen sich Biquinho Amarelo und Thai Orange Hot null ähnlich - und ggf. sind sie bereits an der Pflanze unterscheidbar. Da bin ich mal gespannt, von welcher Sorte es jetzt am Ende wieviele Pflanzen werden. :facepalm:
 

balkonpepper

All good things are wild and free. (H.D.Thoreau)
Beiträge
398
Frage an diejenigen, die schonmal Sugar Rush Peach angebaut haben: Ist dieser Zwergenkeimlingswuchs normal für diese Sorte? o_O Eigentlich kenne ich das nur selten, nämlich dann wenn was nicht stimmt mit dem Keimling. Die 3 SRP Samen, die ich ausgesät habe, sind alle drei so winzig gekeimt. Zum Vergleich daneben eine gleich alte Serrano:
 

Soccer_1099

Ohne Kunstlicht
Beiträge
307
Bei mir sehen die Habanero White Giants und Habanero Vicentes Sweet's auch so klein aus. Sie wachsen aber relativ normal und deswegen mache ich mir da keine Sorgen.
 

balkonpepper

All good things are wild and free. (H.D.Thoreau)
Beiträge
398
Nicht viel los bei den Keimlingen... aber bei dem guten Wetter kann man ja schonmal den Endstandort vorbereiten, zum Teil zumindest:
Der Kompost wurde umgesetzt und der brauchbare Anteil zusammen mit Urgesteinsmehl und Hornspänen in die Beete im Tomatenhaus eingearbeitet:
Morgen wird dann Mist unters Feld gepflügt, denn die meisten werden ein Plätzchen im Freiland bekommen. Eine noch nicht näher definierte Auswahl erhält dann den Logenplatz im Gewächshaus zusammen mit den Tomaten, Gurken und Paprika. :)
 

balkonpepper

All good things are wild and free. (H.D.Thoreau)
Beiträge
398
Heute mal ein kleines Update zu den Keimlingen:

Die größeren der zunächst verunglückte Januar-Aussaat steht nun unterm Dachfenster (West). Nachdem sie etwas lang geworden waren, hab ich nochmal Erde nachgefüllt. Sie holen ganz gut auf. Gedüngt wurde zwischenzeilich auch mit Biotrissol Tomatendünger.

Ein paar kleinere gesellen sich dazu:

In der Box mussten wieder die größeren weichen, um einen Platz am Fenster einzunehmen (Nord-West).

So siehts in der Kunstlicht-Box aus:

Unterm Badfenster (Süd-Ost) sonnen sich ebenfalls ein paar Keimlinge:

Wie ihr seht, hab ich leider großteils denkbar mäßig-schlechte Fensterlagen. Ich hoffe, dass es trotzdem nicht zu sehr zum Spargelwuchs kommt.
Ich stelle an den vor 14 Tagen ausgesäten einen deutlichen Unterschied fest zur ersten Aussaat. Diesmal hab ich sie ziemlich schnell in gescheite Erde verfrachtet und sie entwickeln sich deutlich schneller. Lag wohl echt daran, dass die ersten zu lange im ungedüngten Kokos standen.

Ein schönes WE euch allen!
 
Oben Unten