High-Speed-Vorzucht mit E27-Beleuchtung

ownagi

Jalapenogenießer
Beiträge
158
Nachdem ich nun schon ein paar Monate hier unterwegs bin, viele Informationen aufgesammelt und mir Dinge abgeschaut habe, ist es nun Zeit etwas zurückzugeben.

Nach vielen Experimenten, auch hinsichtlich der Anzucht, Substraten, Dünger und auch viel Gesuche in Richtung Beleuchtung, habe ich einen für mich tauglichen Weg gefunden.
Aber der Reihe nach.

Angefangen hat alles im März diesen Jahres. Corona, Home Office, viel Zeit daheim ... ihr wisst schon.
Es war bereits etwas spät für eine eigene Anzucht und ich hatte ehrlich gesagt bis dahin keine Ahnung von Pflanzen.
Meine Zimmerpflanzen kamen vom schwedischen Möbelhaus und die einzige Pflege bestand aus Gießen.
Jedenfalls habe ich mir ein paar gezogene Pflanzen bei Pepperworld bestellt und für mein Empfinden ziemlich erfolgreich großgezogen und eine stattliche Ernte eingefahren (Ernte-Thread 2020 #1, Ernte-Thread 2020 #2).

Noch im Sommer begannen die Experimente mit eigener Anzucht, verschiedenen Substraten bzw. Substramischungen und auch mit unterschiedlichen Düngern.
Zur Förderung der Faulheit habe ich mir parallel ein Bewässerungssystem gebaut (Bewässerungssystem für Abwesenheit, Wasserbedarf Chilis?).
Noch während ich im Hochsommer mit meinen Chilis beschäftigt war, kam spürbar eine Angst in mir hoch und die Frage wie ich mich wohl im Winter beschäftigen würde.
Schnell wurde mir klar, dass das Jahr 2020 nicht mit der Ernte enden muss und die Planung der Anzucht für 2021 meine Freizeit füllen wird.

Das nötige Licht für die Pflanzen hat mich am meisten beschäftigt. Da der Platz im Wohnzimmer recht begrenzt ist und ich die Fensterbank nicht mit Chilis vollstellen wollte, war klar, dass Kunstlicht der richtige Weg für mich sein wird. Die Auswahl ist riesig, die Preise ebenso. Durch den Indoor mit E27 Leuchten-Thread (Danke dafür!) bin ich auf eine günstige Alternative gestoßen und habe mich gleich zweimal ans Werk gemacht (Gestell #1 & Gestell #2 inkl. Pflanzenentwicklung).

Parallel zu der Suche nach dem optimalen Licht bin ich im Forum über den High Speed Growing durch Wahl der richtigen Topfgröße - Das Experiment-Thread gestolpert, den ich gefühlt in 30 Minuten komplett gelesen habe.
Irgendwie war mir schon beim Lesen klar, dass ich das probieren will.

Die (erfolgreiche) Anzucht hat leider etwas später begonnen als gewünscht. Der erste Versuch in Steinwollwürfeln, mit denen ich für die Anzucht in Hydrokultur (Danke an den Lechuza-Thread für diese neue Sucht) gute Erfahrungen gemacht habe, verlief nicht wirklich gut. Zur Vermeidung von Algenbildung hatte ich hatte die Steinwollwürfel mit Perlit bedeckt und es hat auch geklappt, keine Algen. Die ausbleibende Algenbildung war dabei jedoch eher auf mein zu sparsames Gießen zurückzuführen und weniger auf das Perlit ...
Die neuen Steinwollwürfel für die Anzucht in Hydroponic stehen bereits ein paar Tage ohne Perlit im Gewächshaus und Algenbildung gibt es bisher keine.

Vor zwei Wochen folgte also der Neustart in Kokosquelltabs für die normalen Töpfe und wieder Steinwolle für Hydroponic ... und naja, nun sind wir hier.


Bereits in den Endtöpfen:
Dorset Naga Orange -> 30l Kokos
Habanero Naranja Picante -> 30l Kokos
Trinidad Moruga Scorpion -> 30l Kokos
7 Pot Jonah -> 19l Hydroponic

Zusätzlich für zwei Kumpels:
2x Habanero Naranja Picante -> 14l Kokos

Aussaat für erfolgt:
2x African Devil -> 14l Kokos (in einen Topf)
2x Bolivian Rainbow -> 14l Kokos (in einen Topf)
Purrira -> 18l Kokos
Early Jalapeno -> 18l Kokos

Neu am 26.12. im Gewächshaus hinzugekommen:
Condors Beak
Fidalgo Roxa
Thai Dragon


Das Substrat setzt sich wie folgt zusammen:
4 Teile Kokos
2 Teile Perlit 2/6
1 Teil Vermiculit 2/6

Gedüngt wird aktuell noch gar nicht, da das Kokossubstrat von IKEA leicht vorgedüngt ist.
D.h. gegossen wird aktuell nur mit Wasser (+ Phosphorsäure).
Später werde ich dann vermutlich auf 500ppm gehen, mein Wasser hat nackig ca. 275ppm.
Gedüngt wird dann mit 3:1 Hakaphos grün:rot.


Fortsetzung folgt ...
 

Anhänge

  • IMG_20201203_192156.jpg
    IMG_20201203_192156.jpg
    224,5 KB · Aufrufe: 110
  • IMG_20201202_133715_Bokeh.jpg
    IMG_20201202_133715_Bokeh.jpg
    294,7 KB · Aufrufe: 113
  • IMG_20201202_134113.jpg
    IMG_20201202_134113.jpg
    247,2 KB · Aufrufe: 121
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten