Hyenga 2021

Hyenga

Habanerolecker
Beiträge
434
Kam grade vom Einkaufen zurück und da sah ich etwas auf dem Balkon herumhüpfen... :woot:
IMG_20210511_193726_806.jpg

IMG_20210511_193558_630.jpg

IMG_20210511_193454_030.jpg

IMG_20210511_193229_282.jpg

IMG_20210511_193332_325.jpg
 

Hyenga

Habanerolecker
Beiträge
434
Wildkräuter als Unterbepflanzung?
Anfang des Jahres sind mir ein paar kleine unscheinbare Kräutlein in dem grossen Kübel aufgefallen, der weg sollte, weil er einfach unansehnlich aussah.
Ein Hornveilchen und dieses damals noch ein paar Zentimeter kleine Kräutlein wurden in die neuen Kübel umgesetzt.
:sorry:
IMG_20210516_173306.jpg

Offenbar kommt es mit dem Substrat bei der Gojibeere super zurecht und hat den Turboboost im Wachstum eingelegt. :woot:

Nach einiger Ermittlung im Internet konnte es als Vogelmiere identdifiziert werden, aufgrund der kleinen weissen Blüten und der Behaarung auf einer Seite der Stängel.
Es handelt sich also um ein Wildkraut das sehr gesund sein und nach jungem Mais und Erbsen schmecken soll.
Ebenso soll es nährstoffreiche und lehmigen Böden bevorzugen.
Von daher bin ich überzeugt, dass es sich gut als Unterbepflanzung für Chilli und co. (Starkzehrer) eignen dürfte.
Es darf nun erstmal wachsen.
Zur Vermehrung versuche ich Absenker mit Stein drüber, dann dürfen sie in die Chillitöpfe wandern.

Vorteile - Das Substrat wird schattiert (weniger Verdunstung) und es dürfte Nützlinge anlocken. Nicht zu vergessen, dass es Essbar ist. :drool:
 

Hyenga

Habanerolecker
Beiträge
434
So, moin,
nochmal ein Update zu den "Quasi Black Pearl", da hat sich einiges getan.

Die helle Variante hat nun auch einen deutlich sichtbaren UV schutz gebildet und ist weiter gewachsen. Sie hat nun schon relativ viele Früchte (wie man sieht länglich kegelartig) und blüht fleissig weiter.
Die kleinere die erst eine mittelmässig starke Färbung aufwies ist ebenfalls gewachsen und hat einige Seitentriebe gestartet.
IMG_20210525_192548_239.jpg


Und hier nochmal ein Bild von der ersten Blüte/Frucht welche bald reif sein dürfte.
:sorry: :drool: :laugh:
IMG_20210525_193810_548.jpg
 

Hyenga

Habanerolecker
Beiträge
434
Heute mal eine andere Pflanze, die Paloma welche ich wohl noch nicht gezeigt habe, sie war mit ca 30cm in die Überwinterung gegangen und hat in den Wintermonaten einen langen Trieb ausgebildet der bleiben durfte...
IMG_20210606_130932_657.jpg

...sie hat angefangen Blütenknospen zu bilden, von daher hat sie heut etwas Pflege bekommen. Alte hässliche und störende Blätter wurden entfernt und eine Dusche um den Honigtau abzuwaschen hat sie bekommen.
IMG_20210606_133347_222.jpg

Könnte etwas zu viel Stickstoff bekommen haben, oder es waren die Blattläuse (war etwa Februar bis April ein Problem), die mittlerweile von den Nützlingen (hauptsächlich Schlupfwespen, Spinnen und Schwebfliegenlarven) weitgehend beseitigt wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hyenga

Habanerolecker
Beiträge
434
Carolina Reaper
IMG_20210607_201830_161.jpg

Diese Bonchi wurde während der ersten Überwinterung etwa 30cm hoch (oberirdischer Teil) und bekam knapp 50cm Spannweite. Hat auch während dessen durchgehend Früchte produziert. :x3: Teils hingen etwa 10-15, wenn auch relativ kleine dran.

:devilish: Dann, ich denke im April hat sie den Rückschnitt bekommen weil es zu eng wurde. Ist nun wieder am austreiben und bildet Blüten.

:coffee: Wenn sie brav ist gibts bald frische Erde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hyenga

Habanerolecker
Beiträge
434
Quasi Black Pearl
Sie stehen in der Sonne bis sie Schwarz werden!

Die kleinere von den beiden scheint ihren Haupttrieb in einem Massenknoten zu enden, dafür hat sie auchnoch haufenweise Seitentriebe am wachsen. :laugh:
Sie haben auch beide vor zwei Tagen ihren grossen Topf bekommen.
IMG_20210610_160408_667.jpg

IMG_20210610_161118_219.jpg


Die andere hat ihre erste Frucht zum Farbwechsel gebracht. :joyful:
Werde noch ein paar Tage abwarten um zu sehen ob sie Rot wird oder ob Orange die Endfarbe ist.
IMG_20210610_162021_093.jpg

IMG_20210610_162134_997.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Hyenga

Habanerolecker
Beiträge
434
Kreuzungsversuche
Wenn die Bestäubung wie gewollt ablief müssten es sein:
F1 Fishpepper x Black Pearl (links) &
F1 Goronong x Black Pearl (rechts)

IMG_20210612_125212_189.jpg

Bei dem Goronong-Versuch waren zwar mehrere Samen vorhanden, doch sah davon nur einer brauchbar gefüllt aus, da hab ich vorsichtshalber alle Samen gesäht.
Bei der Fishpepper waren viele Samen vorhanden.
Aussaat beider Versuche war zeitgleich.
 

Chili Fred

Chinensen-Nascher
Beiträge
678
Sieht sehr gut aus bei dir @Hyenga, vor allem alles ohne Kunstdünger 👍😊
Auf deine Kreuzungsversuche bin ich auch mal gespannt, wie die sich entwickeln. :woot:
Abo ist gezogen und drücke dir die Daumen, das sich deine Pflänzchen weiter so gut machen 👍
 

Hyenga

Habanerolecker
Beiträge
434
Sieht sehr gut aus bei dir @Hyenga, vor allem alles ohne Kunstdünger 👍😊
Auf deine Kreuzungsversuche bin ich auch mal gespannt, wie die sich entwickeln. :woot:
Abo ist gezogen und drücke dir die Daumen, das sich deine Pflänzchen weiter so gut machen 👍
Danke schonmal fürs Daumen drücken.
Was Kunstdünger angeht bin ich mir nicht so sicher was die Definition angeht, schliesslich verwende ich zusätzlich den GHE Gro, Bloom, Micro und Thomaskali gekörnt was ja auf mineralischer Basis ist. Ich denke schon das ist Kunstdünger?
Ich finde der GHE passt ganz gut als Ergänzung um die Pflanzen schnell mal richtig zu versorgen.

Das ganze rein Biologisch über Bokashi und Hornspäne zb zu regeln wäre noch ein Ziel, dazu muss ich wohl die richtigen Listen finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chili Fred

Chinensen-Nascher
Beiträge
678
GHE Gro, Bloom, Micro und Thomaskali gekörnt was ja auf mineralischer Basis ist.
OK, das mit dem Thomaskali muss ich wohl überlesen haben :rolleyes:

Zum Thema GHE hatte ich grad nochmal geschaut und einige Produkte von denen sind wohl doch auf mineralischer Basis.
Ich hatte mir für ein Indoor-Kratky-Versuch von General mal das G.O. Thrive geholt, da es mir als organischer Dünger für Hydroponic empfohlen wurde und die Produkte von General umfassen ja auch eine breite Palette an organischen Düngern und Zusätzen. Daher bin ich davon ausgegangen, das die Dünger von GHE auch auf organischer Basis sind.
Da ich normalerweise reine Vinasse als Flüssigdünger nutze, hatte ich mich in der Richtung noch nicht weiter belesen und habe somit auch wieder was dazu gelernt. 👍
Vielen Dank für den Hinweis und noch viel Spaß mit deinem neuen Mitbewohner 🐿😉
 

Chili Fred

Chinensen-Nascher
Beiträge
678
Edit:
Thomaskali Kunstdünger?
Das würde ich definitiv zu Kunstdünger zählen
Mit Bokashi habe ich auch schon experimentiert und da muss man aber auch genau darauf achten, was man alles in den Eimer wirft, damit hinterher ein ausgeglichener 'Nährstoffbrei' entsteht. Habe aber schon sehr viel Gutes über Bokashi gelesen und werde wohl meinen Eimer auch mal wieder rauskramen.
Nutzt du für dein Bokashi egtl zusätzlich Pflanzenkohle?
 
Zuletzt bearbeitet:

Hyenga

Habanerolecker
Beiträge
434
Nutzt du für dein Bokashi egtl zusätzlich Pflanzenkohle?
Hab letztes Jahr etwas Holzkohle mit in die Pflanztöpfe zusammen mit dem vorbereiteten Bokashi in die untere Schicht getan. Ich meine im Bokashi etwas Urgesteinsmehl zugefügt zu haben.

Was ich jedoch festgestellt habe ist, dass die Pflanzen mit dem Bokashi relativ wenig zusätzliche Düngung benötigt haben, besonders im Herbst und bei der Überwinterung hab ich längere Zeit nur mit Leitungswasser gegossen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten