KlausP's Peruanische Chilis 2022


KlausP

Jalapenogenießer
Beiträge
174
Die Chili-Pflanzen blühen, an einigen zeigen sich schon die ersten kleinen grünen Früchte. :)

DSC_0612.jpg
DSC_0609.jpg
DSC_0610.jpg
DSC_0611.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

KlausP

Jalapenogenießer
Beiträge
174
Heute hab ich mal Inventur im Freiland gemacht, der 30.6. ist irgendwie ein schönes Datum.
Alle 72 Pflanzen, die ich ins Freiland gesetzt habe, haben überlebt.
Am schlechtesten erging es den Ají Dulce, die wuchsen niedrig, bekamen gelbe Blätter, wurden angeknabbert... auch die Ají Amarillo und Ají Panca haben unter Fraßschäden gelitten. Blattläuse waren diesmal kein Problem, es gab genug Marienkäfer. Nacktschnecken habe ich mit Schneckenkorn dezimiert. Ich vermute eher Raupen oder kleine Gehäuseschnecken als Verursacher.
Seit 1-2 Wochen haben die Fraßschäden ohne weiteres Zutun nachgelassen, und jetzt entwickeln sich alle Pflanzen gut.
Am besten wie immer die Rocotos, Ají Cerezo und Ají Limo.

SortePflanzenHöheKnospenBlütenFrüchte
Ají Amarillo1240-70 cmwenigeeine einzige-
Ají Limo (rot)825-40 cmsehr vielevieleeine einzige
Ají Limo (gelb)425-35 cmsehr vielevieleeine einzige
Rocoto Gigante840-45 cmvieleviele1-2 pro Pflanze
Rocoto (kleinere Sorte)445-55 cmsehr vielesehr viele1-2 pro Pflanze
Ají Cerezo450-60 cmsehr vieleviele4-5 pro Pflanze
Ají Mochero (gelb)820-30 cmvielewenige-
Ají Mochero (orange)420-35 cmvielewenige-
Ají Panca620-45 cmwenigevereinzelteine einzige (?)
Ají Charapita220-30 cmwenige--
Ají Dulce815-20 cmwenige--
Rocoto de Huerta450-55 cmvielevieleeine einzige (?)

Ají Amarillo

1-DSC_0697.jpg
1-DSC_0698.jpg
1-DSC_0699.jpg
1-20220630_152159.jpg


Ají Limo (rot)

2-DSC_0712.jpg
2-DSC_0713.jpg
2-DSC_0714.jpg
2-DSC_0715.jpg


Ají Limo (gelb)

3-DSC_0717.jpg
3-DSC_0718.jpg
3-DSC_0721.jpg
3-DSC_0719.jpg


Rocoto Gigante

4-DSC_0739.jpg
4-DSC_0740.jpg
4-DSC_0741.jpg
4-DSC_0743.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Kiwi58

Chilitarier
Beiträge
2.086
Heute wieder ein Bericht in der Rheinischen Post über unseren Garten. :)

Ein wunderbarer, Garten hast du @KlausP und so vielfältig :thumbsup: Ganz toll.😍 Lese deine Beiträge immer gerne, wenn ich auch nicht so viel kommentiere,:sorry:
Leider kann ich den Zeitungsbericht nicht lesen, ohne mich da irgendwo anzumelden. Schade.
 

KlausP

Jalapenogenießer
Beiträge
174
Leider kann ich den Zeitungsbericht nicht lesen, ohne mich da irgendwo anzumelden. Schade.
Bei mir wird der Artikel ohne Bezahlschranke angezeigt, allerdings kommt bei RP-Online (wenn man die Seite zum erstenmal besucht) immer einmalig die Meldung, ob man sich anmelden möchte, oder Werbung/Cookies akzeptieren. Wenn man "Akzeptieren und weiter" klickt, dann geht es zum Artikel.
 

titan

Habanerolecker
Beiträge
434
@KlausP

Kommt die Ruth nicht aus der Schweiz? Dann hat es was damit zu tun, dass nicht alle deutschen Medieninhalte aus dem Ausland abrufbar sind.
Abhilfe schafft da ein VPN, gibt auch im Internet kostenlos Seiten für VPN-Zugriff.
 
Zuletzt bearbeitet:

Onni

Jalapenogenießer
Beiträge
165
Wirklich toller Garten. Super aufgeteilt und sehen alle toll aus.

Freue mich schon auf die nächsten Beiträgen.

VG
Onni
 

KlausP

Jalapenogenießer
Beiträge
174
Der peruanische Riesenkürbis ("zapallo macre") hat zwei Früchte, habe ihnen "Nester" aus Stroh gemacht.
Ab der Befruchtung soll es ca. 45 Tage dauern, bis sie 20 kg schwer sind. 🙄

20220711_192711.jpg
20220711_192656.jpg


Die peruanischen Kartoffeln ("papa amarilla") habe ich mit Rasenschnitt versorgt, damit die Erde bei der vorhergesagten Super-Hitze langsamer austrocknet.
Eine Pflanze der "bayerischen" Sorte ist schon verwelkt, also habe ich nachgeschaut und es waren schöne, gesunde Kartoffeln dran. Genug für ein vegetarisches Abendessen, Bratkartoffeln mit Spiegelei und "chimichurri" (Kräuter-Knoblauch-Chili-Soße) für zwei Personen (ohne Foto). 😋

20220711_192746.jpg
20220711_192753.jpg
20220711_181049.jpg
20220711_181206.jpg


Die Brombeeren werden jetzt schnell reif, man könnte zweimal täglich ernten... einen Knoblauch habe ich auch geerntet, ich war etwas ungeduldig, vielleicht hätte der noch größer werden können. Baue den zum ersten Mal an ... danke @Munki für das Saatgut :)

20220711_203941.jpg
DSC_0874.jpg
DSC_0875.jpg


Bei den Chilis hat sich auch was getan, dazu mehr am Freitag, wenn wieder "Inventur" ist. 🤣
 

Porkl

Skatin' Satan & Salsa
Beiträge
524
den Knoblauch lieber zu früh als zu spät ernten. Ich verpass den richtigen Zeitpunkt jedes Jahr und mir kommen dann die Zehen einzeln entgegen... so halten die sich ganz schlecht... jetzt muss ich den ggf fermentieren :confused:
 

Capsium

Chiliflüsterer
Beiträge
14.087
Über deine Peruanischen Kartoffeln haben wir geredet lieber Klaus, eine interessante und bestimmt auch leckere Sorte die nicht so anfällig ist wie die Heimischen Sorten.
Schöne Bilder und danke für das teilen :)
 

KlausP

Jalapenogenießer
Beiträge
174
Update... bei den Chilis haben inzwischen alle Sorten geblüht und Früchte angesetzt. :)
Besonders freut es mich bei den drei Sorten, die wir neu im Freiland haben: Ají Charapita, Ají Dulce und Rocoto de Huerta.

20220730_171329.jpg
20220730_171251.jpg
20220730_171634.jpg
20220730_171828.jpg


Auch der Ají Amarillo blüht eifrig und hat einige Früchte. Hat zwar etwas später losgelegt, aber liegt noch gut in der Zeit, wir können auf reife Früchte im Freiland hoffen.

20220730_170843.jpg
20220730_170744.jpg
20220730_170822.jpg


Die beiden Früchte am peruanischen Riesenkürbis ("Zapallo Macre") legen unglaublich schnell an Größe zu.

20220730_172106.jpg
20220730_172056.jpg
20220730_172255.jpg


Die "bayrischen" Kartoffeln sind inzwischen alle geerntet. Da können wir ein paar Wochen davon essen. Die peruanischen gelben Kartoffeln ("Papa Amarilla") sind jetzt verblüht und fangen an zu verwelken, da ist es bald soweit.

20220730_172125.jpg
20220730_172211.jpg


Die Zwetschgenernte steht kurz bevor und sieht vielversprechend aus. :)

20220730_155821.jpg
20220730_155850.jpg
20220730_155701.jpg
 

Oben Unten