Kurze Frage – kurze Antwort


DerLiebeJ

Chilitarier
Beiträge
2.080
Moin!

Mal ne Frage abseits von Chilis (aber vielleicht trifft es hier auch zu?): Bei vielen Obstpflanzen lese ich immer wieder den Hinweis "Selbstbestäuber - Fremdbestäubung erhöht den Ertrag". Ich frage mich, wie es dazu kommt. Sind beim Fremdpollen die Befruchtungschancen höher? Produziert die Pflanze mehr Blüten, wenn sie merkt, dass da noch eine zweite Pflanze in der Nähe ist?
 

OhneGarten

Jalapenogenießer
Beiträge
109
Abend,
Ich hab eine Frage zu Wasserstoffperoxid.
Ich hatte bei Krakty Probleme mit braunen Wurzeln. Wenn ich nun Lösung mit 3% Wasserstoffperoxid und 10% Phosphorsäure (als Stabilisator enthalten) ins Wasser gebe, ändert sich der pH-Wert Wert kaum.
10% Phosphorsäure drückt den Ph-Wert aber eigentlich sehr kräftig.
Ist das nun ein Messfehler? Wasserstoffperoxid ist ja eigentlich auch eine leichte Säure und sollte die Phosphorsäure nicht neutralisieren.
Kennt jemand das Phänomen?
 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
7.244
Abend,
Ich hab eine Frage zu Wasserstoffperoxid.
Ich hatte bei Krakty Probleme mit braunen Wurzeln. Wenn ich nun Lösung mit 3% Wasserstoffperoxid und 10% Phosphorsäure (als Stabilisator enthalten) ins Wasser gebe, ändert sich der pH-Wert Wert kaum.
10% Phosphorsäure drückt den Ph-Wert aber eigentlich sehr kräftig.
Ist das nun ein Messfehler? Wasserstoffperoxid ist ja eigentlich auch eine leichte Säure und sollte die Phosphorsäure nicht neutralisieren.
Kennt jemand das Phänomen?
Bist Du mir den 10% Phosphorsäure sicher?
In medizinischen Mischungen hat man 3% Peroxid und nur etwa 0,5% Phosphorsäure der Rest ist Wasser.

Mischungsbeispiel bei einer 3%igen Fertiglösung (GUCKSTU):
Wasserstoffperoxid-Lösung 30 %: 100,0 g
Phosphorsäure 10 %: 5,0 g
gereinigtes Wasser: zu 1000,0 ml
 

OhneGarten

Jalapenogenießer
Beiträge
109
Lesen muss man können. Hab bei 10% aufgehört:sorry:.
Es ist genau die von dir beschriebene Mischung. Das passt dann so.
Danke!
 

DerLiebeJ

Chilitarier
Beiträge
2.080
Genau das ist der Fall. Viele Beerensträucher sind zwar selbstfruchtend durch weitere Sträucher steigt allerdings das Pollenangebot und damit auch die Fruchtbildung.
Das heißt also ungekehrt, wenn ich ne isolierte Pflanze habe, die sich nur selbst bestäuben kann, dann bilden sich aus weniger Blüten Früchte?
Danke für die Antwort :)
 

Papadopulus

Chilosoph
Beiträge
5.995

oophag

Baccatarier auf Abwegen...
Globaler Moderator
Beiträge
8.579
mmmh, nicht wirklich...aber die Nachfahren der selbstbestäubten Beeren werden schon inzest-bedingt jedenfalls nicht stärker und irgendwann hast du -übersetzt- rote Haare, Segelohren und Bluter. Die konkrete Pflanze bzw. deren Blüten können aber erstmal ja nicht wissen, wie sie schlussendlich bestäubt werden;)
Wir reden nicht über Chilis, Josch! :)
Es geht hierbei tatsächlich um die vorhandene Anzahl von Pollen, die durch mehrere Pflanzen einfach höher ist und somit zu einer besseren Bestäubung bei Beerensträuchern führt!
 

Chili-Angler

Habanerolecker
Beiträge
412
Großer Topf große Pflanze. Ausnahmen bestätigen die Regel. Kommt es ausschlieslich auf das Erdvolumen im Topf an oder macht die Topfform auch was aus?
Ein extremes Beispiel für ne Topfform wäre eine Chili in ein Rohr zu Pflanzen mit 30l Erdvolumen aber einem Durchmesser von 15cm.
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.306
Ich hatte bei Krakty Probleme mit braunen Wurzeln.
Die braunen Wurzeln kommen höchstwahrscheinlich von einem Sauerstoffmangel im Wasser und nicht von einem zu hohen pH-Wert. Übrigens immer das Gießwasser einstellen, nie das Wasser im Topf. Schnell kann der pH-Wert zu tief fallen. Schnelle pH-Wert-Veränderungen mögen Pflanzen überhaupt nicht.

Die Kratky-Methode habe ich auch schon einmal ausprobiert.

Mein Ergebnis:
  • Kein Vorteil zu einem großen Topf.
  • In Deutschland ist der Wasserverbrauch zu gering, dadurch wird zu selten nachgefüllt und dadurch ist der Sauerstoffgehalt des Wassers zu gering. Die eindrucksvollen Videos kommen meist aus Texas!
 

OhneGarten

Jalapenogenießer
Beiträge
109
Hi, du hast das Thema ja sehr strukturiert aufgearbeitet. :thumbsup:
Das mit dem Sauerstoff ist mir bewusst. Deshalb ja Wasserstoffperoxid:
H_2 O_2 -> H_2 O + O_2
Man kippt also Sauerstoff nach. Das ich den Ph-Wert mit der Mischung mit regeln wollte behruhte auf dem Irrtum mit den 10% Phosphorsäure.
So ist es viel besser da ich das H2O2 unabhängig vom Ph-Wert dosieren kann.

Für mich waren die Resultate trotz Wurzelfäule noch OK.
Auf Medien wie Erde verzichte ich wo es geht. Setzt mit der Zeit die Abflüsse zu. Ich kann ja nicht einfach einen Blumentopf im Garten ausspülen. Bei mir geht alles durch den Abfluss vom Waschbecken oder durchs Klo.
 

Oben Unten