Kurze Frage – kurze Antwort

S.Peter

Dauerscharfesser
Beiträge
1.062
Ich mach ja auch viel mit Automatikbewässerung aber nur für Outdoor
Wenn ich jetzt in Urlaub fahren würde und niemanden hätte der da täglich mal kurz kontrolliert, hätte ich kein gutes Gefühl bei der Sache mit den offenen Wasserhähnen, obwohl es seit gut 3 Jahren ohne Zwischenfälle funktioniert
Über die von Dir genannten Zeitschaltuhren und Ventile hab ich bisher nicht viel positives gelesen
Netafim und Hunter x-Core hat Top Produkte allerdings nicht ganz billig ist die Frage ob man da investieren möchte
 

Chilensa

Chilitarier
Beiträge
2.043

Ich glaub da bekommst du einen Überblick zu Gardena.

Ich würd aber auch das erst vorher prüfen. Keine Ahnung ob ich den Urlaub geniessen könnte mit offenen Hähnen zuhause. Bin grad froh, dass ich mich noch nicht mit der Frage beschäftigen muss. :whistling:
Ne, dass mache ich sowieso nie! Da hätte ich keine Ruhe.
 

Chilensa

Chilitarier
Beiträge
2.043
Ich mach ja auch viel mit Automatikbewässerung aber nur für Outdoor
Wenn ich jetzt in Urlaub fahren würde und niemanden hätte der da täglich mal kurz kontrolliert, hätte ich kein gutes Gefühl bei der Sache mit den offenen Wasserhähnen, obwohl es seit gut 3 Jahren ohne Zwischenfälle funktioniert
Über die von Dir genannten Zeitschaltuhren und Ventile hab ich bisher nicht viel positives gelesen
Netafim und Hunter x-Core hat Top Produkte allerdings nicht ganz billig ist die Frage ob man da investieren möchte
Ganz soviel wollte ich wohl nicht investieren!
 

HatchChileFestival

Chilitarier
Beiträge
1.377
Das preiswerteste und sicherste (relativ gesehen) System sind m.E. immer noch die ollen Tonkegel. Keine Elektrik, Pumpen, offene Wasserhähne - da könnten schlimmstenfalls Deine Pflanzen zu wenig Wasser kriegen (bei großen Pflanzen brauchst Du schon 2-3 Stück Kegel). Bei allem anderen kommen ganz schnell 5-stellige Schäden zusammen, wenn nicht mehr - wenn was schiefgeht.

Ich hatte erst vor Kurzem wieder von Freunden gehört, deren Keller im Urlaub geschwommen hat. Und dann ist viel Geld kaputt, vor allem wenn die Decke vom Erdgeschoß aus im Eimer ist. In einer Mietwohnung im 4. Stock kann das noch viel schlimmer werden, vor allem dann, wenn die (vielleicht gar nicht vorhandene) Versicherung sich streckt.

Ich halte sehr viel von Technik, aber nichts von wochenlang unbeobachteter Wasser- und Elektrotechnik.
 

timmey

Chiliaddict
Beiträge
2.576
Ich mach ja auch viel mit Automatikbewässerung aber nur für Outdoor
Wenn ich jetzt in Urlaub fahren würde und niemanden hätte der da täglich mal kurz kontrolliert, hätte ich kein gutes Gefühl bei der Sache mit den offenen Wasserhähnen, obwohl es seit gut 3 Jahren ohne Zwischenfälle funktioniert
Darüber hatte ich mir auch gedanken gemacht, und desshalb ein anderes System geholt und ne 200L Tonne dazu gestellt. Benötigt Strom, hat aber nen eingebauten Akku (ja ich weiß wechselbar wäre besser aber das bekomm ich zur not auch hin). Kann aber auch im Netzbetrieb genutzt werden.
 

Chilensa

Chilitarier
Beiträge
2.043
So, habe jetzt eine Nacht darüber geschlafen und habe mich jetzt doch für die Tonkegel entschieden! Für Outdoor nehme ich die, wo man ne gr. PET-Flache dran Schrauben kann. Für die Pflanzen in der Wohnung nehme ich die Ton-Kegel mit Schnurrband, die ziehen sich das Wasser dann selbst aus dem Eimer. Alles ohne Strom und laufender Wasserhahn. Ich schließe mich da @HatchChileFestival an. :thumbsup:
 
Zuletzt bearbeitet:

HatchChileFestival

Chilitarier
Beiträge
1.377
Outdoor ist natürlich Wasser kein Problem. Wenn der Schlauch undicht wird etc. gibt es nur evtl. eine hohe Wasserrechnung. Strom könnte auch da einen Kurzschluss verursachen, der sich bis ins Haus zurück fortsetzt, aber bei vernünftiger Sicherung dürfte auch da das Risiko minimal sein. Eine gefressene/kokelnde Pumpe dürfte auch irgendwann die Sicherung auslösen.

Ich denke da immer zu viel an meine eigene Situation - mit Fenstern geschlossener Balkon ohne Abfluss.
 

Chilensa

Chilitarier
Beiträge
2.043
Outdoor ist natürlich Wasser kein Problem. Wenn der Schlauch undicht wird etc. gibt es nur evtl. eine hohe Wasserrechnung. Strom könnte auch da einen Kurzschluss verursachen, der sich bis ins Haus zurück fortsetzt, aber bei vernünftiger Sicherung dürfte auch da das Risiko minimal sein. Eine gefressene/kokelnde Pumpe dürfte auch irgendwann die Sicherung auslösen.

Ich denke da immer zu viel an meine eigene Situation - mit Fenstern geschlossener Balkon ohne Abfluss.
Habe nur einen gaaaanz kleinen Balkon! Ohne Strom und Wasser.
 

Diede

Chilipulversammler
Beiträge
1.279
Hallo zusammen ,
weis Jemand auf die schnelle das Mischungsverhältnis zur Blattdüngung für Yara Calcinit?
Ich finde im Netz keine klare Empfehlung
 

DerLiebeJ

Annoumymer Capsoholiker
Beiträge
3.514
Wenn ich das richtig im Kopf habe, kannste bei Calciumdüngern so viel rein tun, wie sich in kaltem Wasser löst. Irgendwann löst sich das Pulver nicht mehr auf und dann ist gut ;) Überdüngen kann man - glaube ich - nicht damit..
 

Diede

Chilipulversammler
Beiträge
1.279
Genau da bin ich mir unsicher, im Netz wird teilweise 1/10 der Giesmischung vorgeschlagen, aber die passenden Datenblätter finde ich nicht.


Alternativ könnte ich auch Harnstoff aus der Apotheke verwenden da wäre dann das Mischungsverhältnis 10 Gramm pro liter.
 
Oben Unten