Seht was ich zuletzt aus meinen Chilis gemacht habe

Keine Ahnung, wie viel Hitze bei den Chilis anliegt. Das Thermometer, das direkt über den Kohlen hängt, steht grad auf ~120°C. Ich hatte 6 Briketts angezündet und auf die alten Kohlen vom letzten Grillen geschüttet. Darauf dann Räucherholz, Lüftung unten ganz offen, oben nur ca. ¼ offen. Generell ist das Ziel so wenig Hitze wie möglich, so viel wie nötig ;)
 
Keine Ahnung, wie viel Hitze bei den Chilis anliegt. Das Thermometer, das direkt über den Kohlen hängt, steht grad auf ~120°C. Ich hatte 6 Briketts angezündet und auf die alten Kohlen vom letzten Grillen geschüttet. Darauf dann Räucherholz, Lüftung unten ganz offen, oben nur ca. ¼ offen. Generell ist das Ziel so wenig Hitze wie möglich, so viel wie nötig ;)
Wäre da nicht Kalträuchern mit Räuchermehl ohne bzw nur mit 1 Kohle/Briskett als Anzünder besser wenn du möglichst keine Hitze möchtest?
Hab ich diese Jahr das erste mal probiert (im Schatten) und hatte ca 30°C, also etwa Aussentemperatur
 
Hallo zusammen,

ein paar werden gedörrt für Pulver (?, mal schauen), ein paar Jalapenos eingefroren.

Gruß
Peter
 

Anhänge

  • jalapeno_einfrieren_peperoni_doerren_17092023.jpg
    jalapeno_einfrieren_peperoni_doerren_17092023.jpg
    264,6 KB · Aufrufe: 49
Wäre da nicht Kalträuchern mit Räuchermehl ohne bzw nur mit 1 Kohle/Briskett als Anzünder besser wenn du möglichst keine Hitze möchtest?
Hab ich diese Jahr das erste mal probiert (im Schatten) und hatte ca 30°C, also etwa Aussentemperatur
Ja, ist richtig. Das wäre besser. Mein Sparbrand ist aber kacke und ich habe kein Räuchermehl mehr 😅 Und ich wage mal zu bezweifeln, dass man den Unterschied in der fermentierten Sauce, die ich aus den Chilis machen möchte, herausschmeckt. Vor allem, wenn die Sauce dann auf Nudeln/im Wrap/auf der Pizza oder wo auch immer landet :)
 
Um der Menge Herr zu werden mal wieder Pulver :facepalm:

PXL_20230929_211014753.jpg


Die Scorpion Long SR hat sich in der Mühle irgendwie komisch verhalten. Es war eine Schote dabei, die noch leicht soft war und dadurch hat sich eine leichte Klebeschicht in der Mühle gesammelt und ich habe das Pulver nicht fein bekommen.
Es wundert mich aber, dass die weich war, zumal der Rest schon seit drei Tagen fertig getrocknet war und ich den Ofen immer wieder habe laufen lassen, damit sie keine Feuchtigkeit aufnehmen. Vielleicht lag die eine Schote auch mit der Schnittkante auf dem Backpapier. Das grobe Pulver ist jedenfalls trocken.
 
Hallo Ownagi,

sieht toll aus, wonasch schmecken denn die verschiedenen Sorten bzw. wofür nimmst Du sie?

Gruß
Peter
 
Da musst du mal etwas mit der Körnung von dem Räuchermehl rum probieren 😉. Meiner funktioniert auch nur mit sehr fein richtig gut. Etwas gröber und das Teil geht ständig aus :cautious: .
Schönen Gruß
Thorsten
Haja, ich bin ja mit meiner Räucherlösung durchaus zufrieden. Das passt für meine Zwecke :) Sollte ich jetzt mit Forellen oder Schinken anfangen sollen, würde ich mich da nochmal genauer mit beschäftigen ;)
 
Zurück
Oben Unten