Seht was ich zuletzt gekauft habe..


JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
6.991
Btw. wer erinnert sich noch an die Zeit, als ein billiger 17-Zoll Röhrenmonitor 999 DM gekostet hat? ;)
Ja, früher… das waren Preise… Manchmal macht es Spaß (oder auch nicht) in alten Rechnungen zu blättern.

Hier zwei Beispiele aus meinem Rechnungsordner:
  • 4MB (ja MB, nicht GB): 587,99 DM
  • Faxmodem-PCMCIA-Karte: 1398, -DM
 

Anhänge

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
6.991
Gestern bei uns im Laden in der Auslage gesehen:
Lt. Aufdruck: Jolokia, Klasse 1, Länge 4–8cm, Ursprungsland Spanien
50g, 2,99€
Herstelle- bzw. Großhändlerlink: https://www.naturespride.de/produkte/naga-jolokia-chili (Komisch! Die dürfte es doch nur von Juni–Sept. geben?)

153990

Ich denke, ich werde einfach mal ein paar Samen davon trocknen – oder in die Erde tun? :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

Krex

Chilitarier
Beiträge
2.008
hmmm...

Kennst du das Plastikmeer bei El Ejido?:

Das ist nicht schön.
Aber wer möchte schon auf Obst und Gemüse im Winter verzichten?
Ich hatte letztens eine Unterhaltung in größerer Runde, wo sich alle einig waren das das so nicht weitergehen kann. Aber auf die Frage ob sie alle wieder einkaufen wollen wie zu Ost Zeiten, waren sie etwas irritiert.
Umweltschutz ja, aber nicht um jeden Preis.
 

lord-of-fire

Jalapenogenießer
Beiträge
140
Um das Thema von oben nochmal aufzugreifen: Ich hab gestern bei Aldi Süd zwei Säcke Rasenkalk gekauft. Foto dazu kann ich mir glaubich sparen.
Da es die nächsten Tage erstmal halbwegs trocken bleiben und am Donnerstag wieder schütten soll wie aus Kübeln, will ich am Mittwoch kalken und nachsäen, damit das ganze am Donnerstag dann schön eingeweicht wird.
 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
6.991
Kennst du das Plastikmeer bei El Ejido?
Ja, darüber habe ich schon öfter mal was gelesen.

Noch kurz zu den Chilis:
Selbst habe ich noch keine Jolokia angebaut. Heute zum Mittagessen habe ich mal die kleinste aus der Tüte gefischt. Ich bin nicht der Ultrascharfesser und bein unbekannten Sorten vorsichtig.
Die Kerne und Scheidewände habe ich größtenteils entfernt und an mehreren Stellen ein kleines Stück von der Beere probiert. Der Rest der Beeren kam dann an das Putengulasch.
Die probierten Stückchen waren relativ süß, fruchtig mit einer sehr moderaten Schärfe. Ich würde auf einen Schärfegrad von 4/10 tippen. Vielleicht sind die größeren Beeren ja schärfer.

Ursprungsland ist Spanien, was wohl bedeutet, daß sie wirklich nur im Treibhaus gewachsen sind und nie richtig die Sonne gesehen haben. Das wirkt sich natürlich negativ auf Geschmack und Schärfe aus.
 

Oben Unten