Wie winterhart ist C. flexuosum? - Das Experiment


Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.598
Temperaturverlauf Februar:

153114


Überblick: Flexuosumpflanzen am 2.3.2019

Beet ungeschützt


Flexuosum P5: Grüne Äste bis auf die Spitzen
Flexuosum Blau 6: noch etwas grüner Stamm
Restliche Pflanzen: Tod?

153120


Tod?

153115


Alle Pflanzen: Tod?

153119


Regenschutz durch Tanne: Linke: grüne Äste, bis auf die Spitzen; Rechts: leicht grüner Stamm

153116


Terrasse mit größtenteils Regenschutz: Beide: grüne Äste, vereinzelt trockene Spitzen

153117


Hauseingang mit Regenschutz: Grüne Äste

153118


Balkon: Alle Pflanzen haben grüne Äste. Häufig sind die Spitzen (10 bis 20 cm) eingetrocknet.

153121


Wenn die Flexuosum P5 im Beet überlebt, dann muss ich mit den Kreuzungsversuchen weitermachen, egal wie aufwendig es wird.

Und wenn ich die Befruchtung in vitro vornehmen muss!!!
 

afterburn

Jalapenogenießer
Beiträge
190
Sehr interessant! Ich mag Deine Versuche und Dokumentationen.

Für mich sieht es so aus, als hätten die Pflanzen vor allem unmittelbaren Frostschaden davon getragen - anders als bei anderen semi-frostresistenten Exoten, die oftmals an den Wurzeln zuerst absterben. Das erhöht zumindest die Wahrscheinlichkeit eines Neustriebs nahe der Pflanzenbasis, oder? Das Erhöhen der Luftfeuchtigkeit halte ich allerdings für kontraproduktiv.

In welcher Gegend bist Du? Deine Erkenntnisse inspirieren mich zu einem Versuch hier am warmen Mittelrhein. Tiefstwerte 2019 lagen hier bei -8°.
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.598
Das Erhöhen der Luftfeuchtigkeit halte ich allerdings für kontraproduktiv.
Warum sollte ich die Luftfeuchtigkeit erhöhen?
Wichtig ist bei Flexuosum nur, dass der Topf nicht austrocknet. Im Gegensatz zu den meisten Chilis verträgt Flexuosum Trockenheit überhaupt nicht. Viel Sonne bei gefrorener Erde könnte sehr kritisch sein.

In welcher Gegend bist Du?
Genau in der Mitte von Deutschland. Der Standort ist eher sonnenarm und aus den Wald über dem Grundstück fliest kalte Luft den Hang hinunter.
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.598
Flexuosum (Blau 2) auf dem Balkon erfolgreich überwintert!!!

20190331_125112-klein.jpg



Temperaturverlauf März:

März 2019.gif



Überblick: Flexuosumpflanzen am 1.4.2019

Bei allen Pflanzen habe ich die Äste abgestreift. Dabei wurden trockene Blätter, Früchte und leicht brechende Äste entfernt.


Balkon:

  • Die Pflanze rechts hinten (Blau 2) hat ausgeschlagen. Sie steht auf einem Styroporblock und ist durch den Übertopf zusätzlich isoliert. Aufgrund der guten Isolierung des Hauses, schützt der Standort zwar vor Wind, die Temperaturen sind aber nur 1 °C höher als an der Balkonspitze.
  • Die Pflanze ganz links (T) unterscheidet sich auch von den übrigen. Alle Äste sind noch grün und elastisch. Beim Abstreifen sind keine Äste abgebrochen.
  • Übrige Pflanzen: Der Stamm ist bei allen noch grün. Beim Abstreifen sind überall die trockene Astspitzen abgebrochen. Das obere Drittel der Pflanzen ist mehr oder weniger trocken.
20190331_124939-klein.jpg

20190331_125003-klein.jpg





Beet ungeschützt

Flexuosum P5: noch minimal grüner Stamm
Restliche Pflanzen: Tod?

20190401_120144-klein.jpg


Alle Pflanzen: Tod?

20190401_100030-klein.jpg


Regenschutz durch Tanne: Links: Tod? Rechts: leicht grüner Stamm

20190401_100039-klein.jpg


Terrasse mit größtenteils Regenschutz: Beide: leicht grüner Stamm

20190401_095905-klein.jpg


Hauseingang mit Regenschutz: leicht grüne Äste

20190401_100205-klein.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.847
Gratulation! Einer meiner Flexuosum hat den doch eher milden Winter ganz offensichtlich nicht überlebt, bei der 2. bin ich mir noch nicht sicher. Sie sah den ganzen Winter über eigentlich recht fit aus, bildet aber noch keine Neuausriebe. Sie durfte gestern auf die Südterasse umziehen, vielleicht bewirkt das mehr an Licht und Wärme ja was.

Mal nebenbei erwähnt, in einigen meiner Töpfe mit komplett zurückgeschnitten Chilis (Chinensen und Baccatums) sah man jetzt beim auskippen noch neue und sehr gesunde Wurzeln. Hätte ich das früher gewusst wäre es mal interessant gewesen sie einfach wieder auf die Terrasse zu stellen und zu schauen ob sich da vielleicht doch noch was tut.
 
Zuletzt bearbeitet:

2Beers

Chilitarier
Beiträge
2.010
Dann meld ich mich auch mal, mit einem kleinen Update. Bei mir im GWH waren teilweise nachts -10 C und vor zwei Wochen dachte ich noch, die Pflanzen hätten es nicht überlebt... Ich hab sie nur sehr spärlich gegossen, alle paar Wochen Mal wieder 500 ml in die 40 Liter Töpfe.
Dir einzelne in der Ecke meines GWH sieht etwas mitgenommen aus als die beiden die etwas mittiger standen.
15557503795341153384815453652870.jpgIMG_20190420_105502.jpgIMG_20190420_105422.jpg

Dennoch treiben beide mittlerweile wieder aus.
Die in der Ecke etwas sparsamer
IMG_20190420_105357.jpg
und die beiden mittig etwas mehr.
IMG_20190420_105439.jpgIMG_20190420_105444.jpg
 

2Beers

Chilitarier
Beiträge
2.010
Bei der in der Ecke sind einige braune Äste dabei, ich tippe auf Frostschaden oder Pilz. Sie sind von unten her braun und oben an manchen Stellen grün, diese werde ich Anfang Mai ausschneiden.
Ich gieße mittlerweile wieder ganz regelmäßig, da es im GWH tagsüber an die 30-35 Grad hat.
Demnächst muss ich mir bezüglich Schattierung was einfallen lassen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sue

Sue

Chilitarier
Beiträge
2.202
Ja, sehr schön, und diese Temperaturen! :)

Meine beiden, von der Terrasse, sind fast komplett braun geworden (ich hab sie wohl doch zu trocken werden lassen?!), treiben aber beide an der Basis wieder aus, auch wenn bei einer am Stamm die Rinde abgeplatzt ist - das war sogar die im voluminöseren Growbag.
Ich hab die zwei mal auf ca. 40 cm zurückgeschnitten. Ich bezweifle ja, dass sie dieses Jahr gut tragen werden, dafür scheint es mir etwas spät zu sein. Aber hey - sie haben überlebt und das wollten wir ja herausfinden, oder?^^
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.847
Meine hatte ich wohl auch zu trocken gehalten. Ab und zu Mal ein Liter Wasser war dann doch zu wenig. Aber sie lebt und treibt Zaghaft wieder aus. Oben habe ich das ganze vertrocknete Zeug jetzt zurückgeschnitten aber austreiben will sie trotzdem nur ganz unten.
158640
 

Kiwi58

Paprika und Chiligeniesser
Beiträge
1.341
Bei meinen weiss ich noch nicht so recht, ob sie den Winter überlebt haben. Sie sind eigentlich noch Grün, nur die dünnen aussen Äste sind braun.
Ich werde sie wohl zurück schneiden und in frische Erde setzen, und hoffen das da noch was kommt.
 

Sue

Chilitarier
Beiträge
2.202
Ach ja, die Growbags standen auf Styropor.
Inzwischen hab ich sie ins GWH gebracht. Sie sehen etwa so aus wie bei torky.
 

Oben Unten