Wie winterhart ist C. flexuosum? - Das Experiment


xchili

Dauerscharfesser
Beiträge
663
#92
Ich hatte
habe
diese Saison auch eine Flexuosum Pflanze gehabt...in den letzten Tagen war es wohl mal unter 0°C, naja...alle anderen Pflanzen sind hin, die Flexuosum ist die einzige, die immer noch richtig gut aussieht...selbst die C. Eximium, welche letzte Saison einiges vertragen hat, ist leider eingegangen...

Also die Pflanzen standen einfach auf dem Beet, kein Schutz...
Und sie hatte Chilis angesetzt...trotz der eigentlichen selbststerilität...mal sehen, hoffentlich sind Samen drinnen :)
 

Sue

Chilitarier
Beiträge
2.105
#93
Welche hattest Du? Die Tepin Big Harvest ist kältetechnisch auf jeden Fall ne Memme
Die war nicht näher bezeichnet, eine einfache rote Chiltepin mit leicht länglichen Beeren. Das Saatgut kam von Samenfritze oder so, ist schon ziemlich lange her. Dann habe ich noch Chiltepin Sonora Brown und Yellow, beide ertauscht. Die stehen momentan noch im GWH, da werd ich morgen mal reinschauen und sie retten, dort hat's Grauschimmel. :eek:
Die ist dank @Bhut-Head widerlegt, falls ich das jetzt noch richtig im Kopf habe. Und nun auch dank dir. :thumbsup:
 
Beiträge
3.022
#94
Ein Überblick über meine Flexuosum-Überwinterungsversuche:

Terrasse: In 60 Liter und 45 Liter. Falls es wirklich irgendwann häufiger Regnen sollte, dann kommen die Pflanzen unter das Dach.

20181127_100103-klein.jpg


Überwinterung in 60 Liter unter einer großen Tanne, die einen sehr guter Regenschutz ist. 2 Pflanzen

20181127_100224-klein.jpg


Überwinterung im Beet: 7 Pflanzen

20181127_100153-klein.jpg


plus eine Flexuosum:

20181127_125537-klein.jpg


Überwinterung im Beet. Schwarze Rasenkantensteine liefern viel Wärme, falls die Sonne draufscheint. (7 Flexuosum)
Waren im Sommer massiv beschatten von den großen Baccatums, die in diesem Beet waren.

20181127_125517-klein.jpg


Eingangsbereich, 40 Liter Topf.

20181127_141641-klein.jpg


Balkon (17 Pflanzen, 6 bis 24 Liter Töpfe)

20181127_150450-klein.jpg

Alle Pflanzen bekommen noch sehr viele Stützstäbe, so dass Schnee, Eis, Wind und umfallende Töpfe keine Gefahr darstellen können.

Auf weitere Schutzmaßnahmen verzichte ich aufgrund der Masse an Pflanzen.

Ich hoffe auf eine deutliche Selektion der Pflanzen. Nur die, die den Winter überstehen, werde ich im nächsten Jahr für einen zweiten Verkreuzungsversuch verwenden. Da dies sehr aufwendig sein wird müssen die Flexuosumpflanzen erst beweisen, dass sie es würdig sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sue

Chilitarier
Beiträge
2.105
#96
Das sieht doch ganz gut aus! Meine haben weniger Blätter, die teils auch welk sind. Der Blattabwurf kann aber auch am Rußtau liegen, den sie sich in den letzten Tagen im GWH noch eingefangen hatten (was ich gar nicht verstehen kann, weil eigentlich so gut wie keine Läuse an den Flexus waren, der Rußtau kam aber großflächig).
 

Kiwi58

Paprika und Chiligeniesser, Holzbackofen-Bäckerin
Beiträge
587
#97
Ja das finde ich auch :thumbsup:
Meine haben auch sehr viele Blätter abgeworfen. Ich hoffe, das die wieder austreiben, wenn sie denn den Winter überleben. Eine Pflanze steht auf der Terrasse, den Topf mit Noppenfolie eingepackt, ein Winterflies drüber gestülpt und unter den Topf eine Stiroporplatte als Isolierung. Die anderen Zwei stehen im Gewächshaus. Bis jetzt wurde noch auf ca. 15 Grad beheizt, weil noch Chilis drin standen zum abreifen. Jetzt müssen sie ohne durch :whistling:
Bin echt gespannt, ob die den Winter überleben;)
 
Beiträge
3.022
#98
November: Tiefstemperatur -5,1 °C
Dezember Temperaturverlauf:
Dezember 2018.gif

Flexuosumpflanzen am 1.1.2019:

Beet: Deutlicher Blattverlust
20190101_104634-klein.jpg

20190101_104825-klein.jpg

Regenschutz durch Tanne: Die rechte Flexuosum hat viele Blätter verloren, die linke nur wenige

20190101_104854-klein.jpg

Terrasse ohne Regenschutz, da es wenig regnet:

20190101_104929-klein.jpg

Hauseingang mit Regenschutz:

20190101_105051-klein.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

2Beers

der Inka-Gurken-Bezwinger
Beiträge
1.582
#99
Meine drei Flexus im GWH sehen noch relativ fit aus. Blätter haben sie abgeworfen, aber es gibt noch Beeren, die umfärben und auch noch einige grüne. Wird am Wochenende mal Fotos nachliefern.
 
Zustimmungen: Sue

Top Bottom