Wild Boar Garden´s feuriges 2021 - Chilis und vieles mehr!


Wild Boar Garden

Chilitarier
Beiträge
1.305
Macht ihr aus den Äpfeln auch Apfelwein?
Bis jetzt haben wir daraus immer nur Saft und Apfelmus gemacht. Und natürlich viele frisch verarbeitet :D

Nächste Saison würde ich aber tatsächlich gerne mal Wein und Essig ausprobieren. Hab mich mit dem Thema leider noch nicht beschäftigt und deswegen noch nicht rangetraut :whistling:

Zumindest beim Essig gibt es hier ja irgendwo schon einen sehr informativen Faden. Hast du schon mal Apfelwein oder Wein im Allgemeinen gemacht? :)

Ganz ganz toller Faden, klasse was du dieses Jahr auf dem Gehege hingelegt hast. Klasse Bilder und Beschreibungen. Freue mich da schon sehr auf nächstes Jahr. ;)
Hast die Messlatte ja schon hoch angesetzt. :)
Super Sache, dass es dir hier gefallen hat! Nächstes Jahr wird nicht reduziert, sondern eher aufgestockt denke ich. Zumindest was Chilis angeht. Nach dem Motto: Vorwärts immer, rückwärts nimmer! :roflmao:
 

Wild Boar Garden

Chilitarier
Beiträge
1.305
Startest du deinen 22er Thread, den es hoffentlich geben wird 😁 eigentlich wieder im Garten oder im Chili Bereich?
Den wird es auf jeden Fall geben! :D
Da habe ich mir auch schon Gedanken drüber gemacht, da ja auch viel Gartenthemen dabei sind, die nichts mit Chili zu tun haben. Im Chili-Bereich ist halt in der Regel mehr los würde ich sagen 🤔
 
Zuletzt bearbeitet:

Wild Boar Garden

Chilitarier
Beiträge
1.305
Hallo ihr Lieben,

ja, mich gibt es auch noch. Da schaut man mal kurz nicht auf die Uhr und schwupps sind drei Wochen vorbei! :whistling:
Während viele von euch schon wieder in der neuen Saison Vollgas geben, will meine Saison nicht enden. Zumindest gab es immer noch einiges zu tun :D
Trotz des fortgeschrittenen Jahres, gab es doch noch einiges zu ernten und zu verarbeiten. Die Luft ist so langsam bissl raus, aber wir befinden uns auf der Zielgeraden!
Außerdem beginnt so langsam die Vorfreude auf die neuen Sorten in 2022! :thumbsup:

Also wo fangen wir an....die Besuche im Freilandgarten werden seltener, da es hier egtl. nicht mehr viel zu sehen gibt. Immerhin konnte ich meinen ersten eigenen Rosen- und Grünkohl ernten 😍

IMG_20211114_105459.jpg

IMG_20211114_105630.jpg


Der Rosenkohl wurde eingefroren. War dann doch eine ganz schöne Arbeit den sauber zu kriegen und zu verarbeiten :D
Aus dem Grünkohl hat meine Frau Grünkohlchips hergestellt. Ich glaube die wurden mit Öl und Nüssen mariniert und wurden anschließend im Ofen geröstet, bis sie schön knusprig waren. Wahrscheinlich nicht für jeden was, aber für zwischendurch ganz interessant. Wird aber nicht mein Lieblingssnack :laugh:

IMG_20211116_185509.jpg


Da wir dieses Jahr schon Unmengen an Zucchini gegessen haben und immer noch einige übrig sind, haben wir mal versucht bisschen was davon einzufrieren. Habt ihr damit schon Erfahrung gemacht?

IMG_20211113_154828.jpg


Die Kartoffelernte ist nun auch im Keller. Die wurden aber nicht von mir angebaut und auch nicht alleine da runter gebracht ;)

IMG_20211120_135408.jpg


Die Improved Naga Cross sind größtenteils sehr gut nachgereift :thumbsup:

IMG_20211114_183429.jpg


Das selbe gilt für die Rocotos. Hat wirklich besser geklappt als gedacht. Nur beim Geschmack bin ich mir nicht sicher, ob die bissl lascher schmecken, als an der Pflanze gereifte Früchte?

Rocoto Gelbe Riesen:

Die gelben Riesen haben echt gut geliefert diese Saison. Von zwei Pflanzen konnte ich knapp 5 kg frisch ernten. Das meiste kam aber tatsächlich von einer Pflanze (ca. 70 %) :thumbsup:

IMG_20211114_212823.jpg

IMG_20211121_223027.jpg


Giant Rocoto + Rocoto Marlene:

IMG_20211121_212010.jpg


Brown Rocoto:

Ich find die Farbe ja schon sehr ansprechend! :D

IMG_20211121_230921.jpg

IMG_20211121_231838.jpg


Außerdem wurde vor einigen Wochen der erste größere Schwung Francos Aji und die sehr reifen CAP455 geerntet.

IMG_20211114_193927.jpg

IMG_20211114_194242.jpg

IMG_20211114_195046.jpg


Viel davon wurde getrocknet und auch einiges eingefroren. Für die weitere Verarbeitung hatte ich wenig Zeit. Darum soll sich mein zukünftiges Ich kümmern 🤷‍♂️ :D

IMG_20211119_235511.jpg


Von links oben nach rechts unten: Rocoto Marlene, Rocoto Gelbe Riesen, Rocoto Aji Largo, Giant Rocoto

IMG_20211126_233327.jpg

IMG_20211121_235927.jpg


Der Keller wurde die Tage nun auch komplett leergeräumt. Nach Eeeewigkeiten haben die restlichen Aji Amarillo, Francos Aji und Aji Panca umgefärbt. Viele davon sind schon sehr verschrumpelt und leicht angetrocknet gewesen. Davon wird auch wieder was verpulvert. Aus den nicht vertrockneten Aji Amarillo würde ich gerne noch eine Sauce zaubern. Habt ihr da vllt. ein gutes Rezept? :)

IMG_20211127_221112.jpg

IMG_20211127_224313.jpg

IMG_20211128_114202.jpg


Die Sorten Aji Amarillo und Francos Aji haben ziemlich ähnlich performt, zumindest was Geschmack und Reifezeit angeht. Der Ertrag war bei den Amarillos meiner Meinung nach bissl besser. Die Fruchtform der Francos Aji sagt mir aber mehr zu. Schwierige Entscheidung welche mir besser gefällt 🤔

Mal schauen wie lange ich den Faden hier noch am laufen halten kann. Ich denke ich muss nochmal auf die Aji Amarillos eingehen und eine kleine Zusammenfassung sollte es egtl. auch noch geben. Mal sehen, spätestens Ende Dezember ist dann aber Schluss :hilarious:

Beste Grüße

Alex
 

_hw_

Anbau Improvisateur
Beiträge
1.094
Da wir dieses Jahr schon Unmengen an Zucchini gegessen haben und immer noch einige übrig sind, haben wir mal versucht bisschen was davon einzufrieren. Habt ihr damit schon Erfahrung gemacht?
Einfrieren nicht wirklich, aber durch die Familie meiner Freundin hat sich bei uns das Einlegen sehr verbreitet. Im Prinzip ähnlich zu Gürkchen, Jalapenos etc., aber geviertelt und in Schieben geschnitten und etwas süßer, das wird den Zuchinis mehr gerecht. ;)
Sehr schöne Ernte übrigens noch!
Und für wen sollen denn die Kartoffeln alles reichen? :woot:
 

DrNötigenfalls

Chilitarier
Beiträge
1.213
ja, mich gibt es auch noch. Da schaut man mal kurz nicht auf die Uhr und schwupps sind drei Wochen vorbei!
Da bin ich beruhigt! Ich hatte mich schon gefragt, ob´s nichts Neues aus dem wilden Ebergarten gibt! :sneaky: Die Zeit verrinnt, das ist nicht normal! Aber eigentlich kein Wunder, das Weltall dehnt sich auch immer schneller aus... :whistling: (Kleiner Scherz! Nicht, dass jemand an meinen physikalischen Grundkenntnissen zweifelt!)

Rosenkohl - eines meiner Lieblingsgemüse. Soll ja sehr gesund sein. So, jetzt weiß ich, was ich nächste Woche mal wieder kochen werde... Grünkohl hatte ich vergangenes Wochenende - schön mit Grützpinkel und geräucherten Mettenden (poah, wieder 2kg zugenommen). Ein Veganer hat mir mal Grünkohlchips angepriesen. Ich wollte das immer mal probieren, hab´s dann aber wieder vergessen. Also: Nächste Woche Rosenkohl mit Grünkohlchips! Ham wa´s! :drool:

Die Kartoffelernte ist nun auch im Keller. Die wurden aber nicht von mir angebaut und auch nicht alleine da runter gebracht
Hm, ich sehe da so eine Rampe hinter den Kartoffeln. Die führt bestimmt nach oben zu einem Loch in der Decke, wo ihr die Kartoffeln einfach karrenweise die Rampe hinunter purzeln lassen habt, nicht wahr? ;)

Die Brown Rocotos sehen in der Tat sehr schmackhaft aus. Rocoto steht ja hier bei vielen Chilitariern hoch im Kurs. Aber diese Riesenrocotos (also die Pflanzen) kann ich unmöglich auf meinem Balkon unterbringen. :( Es ist ein Jammer...

Apropos Zucchini einfrieren: Gibt doch TK-Fertiggerichte, wo Zucchinischeiben mit drin sind. Ich schätze, die geschmacklich beste Verarbeitung ist direkt tiefgefroren in den Kochtopf oder die Pfanne (oder in'n Backofen). Aufgetaut werden Zucchini wohl ziemlich labbrig sein... Ist nur eine Vermutung bzw. Erwartung. 🤔

Joa, wie ich das so überblicke, wirst du 2022 keinen Mangel an Chilis haben... Von Kartoffeln ganz zu schweigen. :laugh: Aber an Zurücklehnen und die Ernteerfolge genießen ist wohl nicht zu denken, DENN: Die Chilisaison 2022 steht ja schon in den Startlöchern!

Ich habe meine helle Freude an diesem Thread gehabt und immer wieder Glupschaugen bekommen (allein von den Mengen an Chilibeeren). Wie schön, dass es sogar noch bis 31.12.2021 weitergeht. :smuggrin:

Liebe Grüße

Andreas Dr. Nötigenfalls
 
G

Gelöschtes Mitglied 2073

Gast
Mit den Zucchinis habe ich das Problem auch. Etwas Salz und kurz kochen ist das Beste. Ich habe sie auch mal mit Salz bestreut um die Feuchtigkeit rauszuziehen. Dann sind sie nach dem Auftauen nicht so matschig.
 

Wild Boar Garden

Chilitarier
Beiträge
1.305
Einfrieren nicht wirklich, aber durch die Familie meiner Freundin hat sich bei uns das Einlegen sehr verbreitet. Im Prinzip ähnlich zu Gürkchen, Jalapenos etc., aber geviertelt und in Schieben geschnitten und etwas süßer, das wird den Zuchinis mehr gerecht. ;)
@_hw_ Das muss ich mal probieren. Mal schauen ob noch ein paar leere Gläser da sind :thumbsup:

Sehr schöne Ernte übrigens noch!
Danke dir! :)

Und für wen sollen denn die Kartoffeln alles reichen? :woot:
Das wird immer so gehandhabt, wer bei der Ernte und dem Einlagern hilft, darf so viele mitnehmen wie man tragen kann :D
Das reicht für das ganze Jahr und 10+ Familienmitglieder. Und was am Ende noch übrig ist, kriegen wieder die Schweine :thumbsup:

Rosenkohl - eines meiner Lieblingsgemüse. Soll ja sehr gesund sein. So, jetzt weiß ich, was ich nächste Woche mal wieder kochen werde... Grünkohl hatte ich vergangenes Wochenende - schön mit Grützpinkel und geräucherten Mettenden (poah, wieder 2kg zugenommen). Ein Veganer hat mir mal Grünkohlchips angepriesen. Ich wollte das immer mal probieren, hab´s dann aber wieder vergessen. Also: Nächste Woche Rosenkohl mit Grünkohlchips! Ham wa´s! :drool:
@DrNötigenfalls Rosenkohl finde ich auch top! Eins meiner Lieblingskohlsorten! Dann lass es dir mal munden :drool:

Hm, ich sehe da so eine Rampe hinter den Kartoffeln. Die führt bestimmt nach oben zu einem Loch in der Decke, wo ihr die Kartoffeln einfach karrenweise die Rampe hinunter purzeln lassen habt, nicht wahr? ;)
Da hast du zu 100% recht! Das geht dann doch eigentlich recht schnell :thumbsup:

Die Brown Rocotos sehen in der Tat sehr schmackhaft aus. Rocoto steht ja hier bei vielen Chilitariern hoch im Kurs. Aber diese Riesenrocotos (also die Pflanzen) kann ich unmöglich auf meinem Balkon unterbringen. :( Es ist ein Jammer...
Ich hatte sie ja auch diese Saison das erste mal dabei und die gefallen mir sehr gut. Schon der Wuchs und die tollen Blüten sind mega! Leider sind die meisten nicht an der Pflanze gereift. In 2022 gibt es auf jeden Fall einen weiteren Rocoto-Versuch mit hoffentlich besserem Wetter :D

Vllt. könntest du ja mal zumindest eine relativ kleinfruchtige Sorte ausprobieren? Eventuell würde die in einem 20l-Kübel nicht den ganzen Balkon zuwuchern und du kommst trotzdem in den Geschmack von ein paar Früchten 🤔

Apropos Zucchini einfrieren: Gibt doch TK-Fertiggerichte, wo Zucchinischeiben mit drin sind. Ich schätze, die geschmacklich beste Verarbeitung ist direkt tiefgefroren in den Kochtopf oder die Pfanne (oder in'n Backofen). Aufgetaut werden Zucchini wohl ziemlich labbrig sein... Ist nur eine Vermutung bzw. Erwartung. 🤔
So werden wir das auf jeden Fall probieren. Ich denke so zum reinmischen in manche Speisen wird das bestimmt passen :thumbsup:

Joa, wie ich das so überblicke, wirst du 2022 keinen Mangel an Chilis haben... Von Kartoffeln ganz zu schweigen. :laugh: Aber an Zurücklehnen und die Ernteerfolge genießen ist wohl nicht zu denken, DENN: Die Chilisaison 2022 steht ja schon in den Startlöchern!
Das Kämmerchen ist auf jeden Fall reicht gefüllt! Ich bin mal gespannt ob ich das alles in einer Saison verspeisen kann. Gerade beim Pulver werde ich wahrscheinlich genug haben um ein Jahr aussetzen zu können. Aber das wird sicherlich nicht passieren. Anzuchterde wurde gestern besorgt, lange kann es also nicht mehr dauern :sneaky:

Ich habe meine helle Freude an diesem Thread gehabt und immer wieder Glupschaugen bekommen (allein von den Mengen an Chilibeeren). Wie schön, dass es sogar noch bis 31.12.2021 weitergeht. :smuggrin:
Freut mich wirklich, dass du auch deine Freunde daran hattest! Bin schon gespannt wie die kommende Saison ausschauen wird 😍

Schickes Update, coole Ernte! Sag mal hier Bescheid wenn du die nächste Saison anfängst, damit ich nichts verpasse 😆
@k0rna Danke dir! Jawoll, werde ich auf jeden Fall machen! :thumbsup:

Mit den Zucchinis habe ich das Problem auch. Etwas Salz und kurz kochen ist das Beste. Ich habe sie auch mal mit Salz bestreut um die Feuchtigkeit rauszuziehen. Dann sind sie nach dem Auftauen nicht so matschig.
@Seneca Das mit dem Salz hört sich plausibel an. Mal schauen, ob ich dieses Jahr noch welche einfrieren werde. Haben egtl. schon genug. Beim nächsten mal werde ich es aber auf jeden Fall mal so ausprobieren, danke :)

Ich komme aus dem Staunen nicht heraus! :wideyed:
Sehr, sehr, sehr cool! Tolle Ernten. Tolle Bilder. Auch ein sehr schönes Farbspiel der abreifenden Chilis von grün über gelb zu orange. :thumbsup:
Vielen lieben Dank @Grizzly im Garten! Ich schau bei dir auch immer gerne wieder vorbei. Gerade bei den ganzen Hochbeeten habe ich schon viel Interessantes bei dir gesehen :thumbsup:
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 2073

Gast
Ich gebe vor dem Einkochen immer Salz auf die Zucchini und Gurkenstücke / Scheiben.
Lasse das ganze gerne 12 Stunden ziehen, schütte die Flüssigkeit ab.
Aha !!! So lange ? Verrätst du auch warum ? Ich habe das nach dem "blachieren" Prinzip gemacht aber nach deiner Methode ist sicher alles Wasser raus. Sind die dann nicht trocken ?
 

_hw_

Anbau Improvisateur
Beiträge
1.094
Ich gebe vor dem Einkochen immer Salz auf die Zucchini und Gurkenstücke / Scheiben.
Lasse das ganze gerne 12 Stunden ziehen, schütte die Flüssigkeit ab.
Aha !!! So lange ? Verrätst du auch warum ? Ich habe das nach dem "blachieren" Prinzip gemacht aber nach deiner Methode ist sicher alles Wasser raus. Sind die dann nicht trocken ?
@Capsium Das würde mich auch interessieren.
:)
Bzw. lässt du es mit Salz 12 Stunden ziehen oder dann beim Einkochen? Wir lassen Zucchini beim Süß-Sauer einkochen immer mit dem Sud über Nacht ziehen. Davor mit Salz kenne ich noch nicht.
 

Oben Unten