Pilze 2019


Echeveria

Tageslichtler und Beetanbauer.
Beiträge
13.197
Sorry Leute, aber eine Höhepunkt, gestern, meiner, na ja, 'Forschungsarbeiten' im Wald, möchte ich euch nicht vorenthalten. Wer hier öfter reinschaut, mag sich an die Einbeere erinnern, die ich mit Knospen gezeigt habe. Es wurde also Zeit, den Standort wieder aufzusuchen.
Also los, abseits der üblichen Pfade.

Lungenkraut


Tschuldingung...


Sumpfdotterblume


Kein Bärlauch, sondern ein Maiglöckchen


Eventuell ein Schüppling, stark eingetrocknet




Achtung Einbeere :happy:










Die Goldnessel kann sich nicht entscheiden, männlein, weiblein, oder sonstwas


Natur der Wunder, oder so :)
Maikraut


Unbekannt (noch)


Noch ein paar Grünblättrige


Zypressen-Wolfsmilch


An einem wohl durch starken Wind mitsamt dem Wurzelteller umgelegten Baum konnte ich diese kleine Barytstufe auf Matrix (Muttergestein) entdecken. Wurde durch das umkippen ans Tageslicht befördert. Nix besonderes, aber besser als nix. Muss noch gesäubert werden.


Schon auf dem Rückweg, Wiesenschaumkraut.
 

Echeveria

Tageslichtler und Beetanbauer.
Beiträge
13.197
Kannst du da ein wirklich gutes Buch empfehlen?
So gefragt leider nein. Meine Literatur ist meinem Alter entsprechend doch schon etwas angestaubt ;)
Empfehlen kann ich aber geführte Kräuter und Pilzwanderungen. Hab zwar aktuell ein ganz neues über Heilkräuter, das ich dir aber nicht unbedingt empfehlen würde. In Buchläden oder Bibliotheken könntest Du dir aber Bücher live anschauen und aussuchen was dir genehm ist.
 

Echeveria

Tageslichtler und Beetanbauer.
Beiträge
13.197
Ich war heute mal kurz am Streuobstwiesenhang, um die Feuchte der Erde zu prüfen. Je nachdem muss ich dann trotz Regen die frisch gepflanzten Obstbäumchen nochmal zusätzlich wässern.
Dieser Hang ist allerdings immer wieder mal für eine Überraschung gut. Guckst Du.

Eventuell Saftlinge (?) (=Goldmistpilz)




Da das Vorkommen sich über mehrere Meter erstreckte, konnte ich die Pilze in unterschiedlichen Stadien bewundern.






Wie man sehen kann, sind die Schnecken auch schon aktiv.


Nach einer Pause bin ich dann mal kurz in den Wald. Zwar keine Pilze, aber das Ergebnis hat sich auch so wieder mal gelohnt .


 
Zuletzt bearbeitet:

Echeveria

Tageslichtler und Beetanbauer.
Beiträge
13.197
Schnell vergänglich. Gestern habe ich die Saftlinge ( = Goldmistpilz) entdeckt und heute sind sie schon so gut wie hinüber. Der Hut ist bei den meisten nicht mehr gelb, sondern heute ehe so blass elfenbeinfarben.
Dafür habe ich an anderer Stelle, etwa 100m weiter, zwei neu Exemplare entdeckt. Oder hat da jemand Ostereier versteckt? Hier eins davon.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sue

Chilitarier
Beiträge
2.201
Oh, mit Frühjahrspilzen kenne ich mich so gut wie gar nicht aus, @Echeveria .:whistling: Ein Rötling vielleicht??? Ist aber auch nur geraten.^^
 

Sue

Chilitarier
Beiträge
2.201
Hm, ich weiß nicht, ob ich mit dem Stiel ganz einverstanden bin (deiner sieht hohler und dunkler überhaucht aus), aber ich weiß nicht, inwiefern das bei Rötlingen evtl. variiert. Und es soll von denen ja sowieso sauviele geben.^^
 

Echeveria

Tageslichtler und Beetanbauer.
Beiträge
13.197
Der vermeintliche Saftling ist ein Goldmistpilz:
Super. Was mich an dem vermeintlichen Saftling die ganze Zeit gestört hat, war dieser flockige Stiel. Bei dem Goldmistpilz passt alles. :thumbsup: Sogar dass er in Grasabfälle vorkommen kann. Das macht er in meinem Fall sogar.
Übrigens ein Erstfund für mich :)

deiner sieht hohler .... aus
Ich habe heute nochmals nachgeschaut und dabe ein paar Stiele kontrolliert. Bei dem gezeigten war der hohle Stiel eher die Ausnahme. Bei meiner Kontrolle von ein paar Exemplare waren die Stiele nicht hohl. Ein paar Exemplare konnte ich opfern, die kommen eben recht zahlreich vor.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sue

Sue

Chilitarier
Beiträge
2.201
Ah, mich haben die eng stehenden Lamellen gestört. Der Stiel ist mir auch aufgefallen, aber ich wusste nicht, ob es vielleicht doch entsprechende Saftlingsarten gibt.
Wäre bei mir auch bewusster Erstfund - aber er kommt mir sehr bekannt vor. Den hab ich garantiert schon mal irgendwo gesehen, bevor ich mich näher mit Pilzen beschäftigt habe.

Morgen machen wir eine Auwaldwanderung mit mehreren Experten und glaub sogar Pilzbuchautoren - ich bin total gespannt. Ich habe auch tatsächlich noch nie Morcheln gegessen, weil ich sonst mehr der Herbstsammler bin. ;) Aber morgen stehen die Chancen ganz gut, es hat etwas geregnet die letzten Tage.
 

Sue

Chilitarier
Beiträge
2.201
So, ich hab heute nicht so viele Fotos gemacht, aber hier sind ein paar.


Speisemorchel:
DSCF6660.JPG


Ein unbekannter Seitling, ein Dunkelsporer - die Experten schauen noch, was es ist:
DSCF6662.JPG

DSCF6663.JPG


Schöne Ecke, der Silberwald ...
DSCF6665.JPG


Ein besonders schöner kastanienbrauner Schwarzfußporling:
DSCF6667.JPG


Die mit Abstand größte Morchel des Tages - 300 g :woot::
DSCF6674.JPG


Goldgelber Zitterling, und irgendwo darunter der Pilz, auf dem er parasitiert:
DSCF6678.JPG


Ganz gute Ausbeute, dafür dass wir zu neunzehnt unterwegs waren ... :happy:
DSCF6679.JPG
 

Oben Unten