Geschmackliche Bewertung meiner Chilis (Saison 2015).


Taunuswaldfee

☘️
Moderatorin
Beiträge
20.439
Tolles Thema, lese ich immer gerne und habe mir schon Anregungen für meine Liste 2016 hier geholt.
Die Fronterra Sweet hab ich auch angebaut, wir können beim Erntetreffen vergleichen ob meine auch am Stiel bitter wird. Das finde ich sehr spannend. :thumbsup:
 

Zackorz

Datet Datils
Beiträge
2.051
Roccoto Marlene:

2i2a2ps.jpg


Reif: Note 2, Dies ist meine erste "Pubescens". Der Geschmack ist wirklich ganz anders als bei anderen Chiliarten, ich will aber dennoch versuchen ihn zu Beschreiben. Der Geruch ist nur schwach ausgesprägt und riecht ein bisschen ähnlich wie Gurke, aber angenehm. Auf eine "fruchtige" Art.

Die Frucht schmeckt nach Paprika und ist sehr saftig. Dazu kommt eine ganz spezielle Note. Diese Note ist leicht säuerlich und geht in Richtung Wassermelone. Außerdem hat der Geschmack etwas von Gurke. Das sind natürlich alles nur Vergleiche weil der Geschmack einfach anders ist als alles was ich kenne.

Süße ist ehr weniger vorhanden.

Insgesamt hat mir die Frucht gut geschmeckt ich muss aber zugeben dass sie etwas wässrig ist. Die Schärfe ist sehr mild und angenehm, sehr harmonisch. Merkwürdigerweise muss ich aber viel Husten von dieser Art von Schärfe.


Empfundene Schärfe:
Fruchtfleisch 1, 3-4 in der Plazenta
 

Zackorz

Datet Datils
Beiträge
2.051
Jays Peach Scorpion:

6xsyvt.jpg


Der Geruch ist leicht süßlich und frisch. Eine besondere Note kann ich nicht entdecken, es ist der "Standard-Chinensen-Geruch".

Vom Geschmack lässt sich nur eine leichte Süße wahrnehmen, danach schlägt die Schärfe zu. Um die Die Schärfe ist ordentlich, aber geringer als bei der "Bhut Copenhagen".

Pulver: Note 2, Der Geruch/Geschmack wird, wie ich feststellen musste, sehr zwiespältig betrachtet. Entweder man mag ihn oder man kann ihn nicht leiden. Mir gefällt er recht gut. Der Geruch ist einzigartig und schwer zu beschreiben. Für mich geht er etwas in Richtung Erdbeeren, aber weniger fruchtig. Der Geschmack ist relativ Süß mit einem Hauch von "Bhut" und dem besagten schwer zu definierenden Geschmack.

Empfundene Schärfe: 10+
 
Zuletzt bearbeitet:

Zackorz

Datet Datils
Beiträge
2.051
Joes Long Cayenne:

9hv3hu.jpg


Dank eines Chilitausches kann ich nun auch "Joes Long" testen :)

Danke @eteeric !

Reif: Note 2+, Sehr viel Geschmack. Die Chili ist leicht süß, etwas herb und hat einen aromatisch-nussigen Geschmack. Ich kann mir vorstellen, dass das Pulver eine Wucht ist.

Reif gebraten: Note 1-, Ich hätte nicht gedacht, für eine dünnwandige Sorte so eine gute Note im unverarbeiteten Zustand zu geben. Aber der Geschmack wird noch nussiger und intensiver beim braten.

Pulver: Note 1-, das beste Anuum Pulver was ich bisher hatte. Sehr süß, ordentlich Scharf und der leckere nussige Geschmack ist noch da, dazu ein leckeres Chili/Paprikaaroma. Gegenüber der rohen Frucht hat die Süße zugenommen und die Nussigkeit etwas abgenommen. Lediglich der Geruch ist nicht so spektakulär, lecker-aber nicht außergewöhnlich.

Es fällt mir schwer zu sagen ob ich diese Chili gebraten oder als Pulver besser finde. Gebraten war sie vielleicht noch einen Ticken besser, aber dafür hat man länger was vom Pulver und kann es sich besser einteilen.

Empfundene Schärfe: 7

Jetzt stecke ich in der Zwickmühle, eigentlich habe ich meine "Anbauliste" für nächstes Jahr schon fertig... :unsure:
 
Zuletzt bearbeitet:

baum89

Chilitarier
Beiträge
2.358
Schöner Thread. Die Peito de Moca gefällt mir auch sehr gut. Aber zum pur snacken ist sie mir etwas zu heftig. Aber optisch eine tolle Sorte!
 

Zackorz

Datet Datils
Beiträge
2.051
Schöner Thread. Die Peito de Moca gefällt mir auch sehr gut. Aber zum pur snacken ist sie mir etwas zu heftig. Aber optisch eine tolle Sorte!

Die habe ich ja von dir :)

Finde man kann sie gut so essen, aber es ist durch die vielen Kerne etwas aufwendig. Ich komme mit "Chinensen" Schärfe gut zurecht. Mit dieser harten ,bittere Schärfe der "Anuums "dagegen weniger. Da mache ich schnell schlapp.
 

eteeric

Dauerscharfesser
Beiträge
743
Sehr schön dass dir die Joes Long auch so gut schmeckt. Sie ist auch der Favorit in meinem asiat. Freundeskreis.

Daher werde ich nächstes Jahr die langen Dinger in größeren Mengen anbauen.


Gruß

Eric
 

Zackorz

Datet Datils
Beiträge
2.051
Sehr schön dass dir die Joes Long auch so gut schmeckt. Sie ist auch der Favorit in meinem asiat. Freundeskreis.

Daher werde ich nächstes Jahr die langen Dinger in größeren Mengen anbauen.


Gruß

Eric

Das war wirklich fies dieses Jahr bei mir. Ich habe merkwürdige Minidinger rausbekommen. Die Pflanze war auch ertragreich und nicht schlecht. Aber kein Vergleich zu einer Sortenreinen Joes Long.
 

Zackorz

Datet Datils
Beiträge
2.051
Trinidad Perfume:

15r019s.jpg


Reif: Note 2-, frischer Zitrusgeruch. Der Geschmack ist extrem Zitrusbetont, in Richtung Zitrone. Roh schmeckt mir die Chili allerdings nicht besonders, da sie keine Süße und relativ viel Säure hat.
Ich kann mir aber vorstellen, dass Kochen mit der Chili, insbesondere die Kombination mit Fisch oder Hähnchen extrem gut sein kann.

Pulver: Note 2, Der Geruch ist leider größtenteils verflogen. Der Zitrusgeschmack ist erhalten geblieben, aber deutlich dezenter, eine ganz leichte Süße kommt hinzu. Ein angenehmes und "rundes" Pulver. Harmonischer als die frische Frucht.



Empfundene Schärfe: 0
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten